Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Greiferbau mit Carbon

Der Trend zur Verwendung immer leichterer Werkstoffe ist ungebrochen. Längst haben neue Materialien Einzug in die Automationsbranche gehalten. Wie beispielsweise der kohle- faserverstärkte Kunststoff - kurz: Carbon. Der Automationsspezialist Wir bieten dafür Standardkomponenten aus diesem speziellen Werkstoff an. Neben Plattenware sind zudem Rund oder auch 4-Kantrohre aus Carbon lieferbar.

Jetzt kann dieser Werkstoff ohne Probleme mit dem PreciGrip GreifSystem von
AGS kombiniert werden. Entsprechende Profilstücke werden mit den gewünschten Standardprofilen durch ein spezielles Verfahren verklebt. So können Prismen beispielsweise an allen vier Seiten eines 15 mm Vierkantrohres verklebt werden. In der Praxis spart der Kunden nicht nur bis zu 20 Prozent gegenüber herkömmlichen Systemen an Gewicht bei seiner Automationslösung ein, sondern kann auch den Bedienkomfort von PreciGrip nutzen.

Einer der entscheidenden Vorteile des PreciGrip, dessen Aufbau sich konsequent an dem 90° Ausbau ausrichtet, ist der vereinfachte und praxisgerechte nachträgliche Einbau von Elementen. Das AGS‐System fokussiert sich auf die Einstellbarkeit der angebauten Aktivelemente, wie beispielsweise von Saugern, Angussgreifzangen oder Greiffingern.
Andere Elemente müssen vom Anwender dafür nicht entfernt werden. Die Umrüstzeit wird dadurch verkürzt. Dabei ist PreciGrip mit den gängigen Greiferbau-Systemen auf dem Markt zu 100 Prozent kompatibel.